Blumenkohl-Curry | vegan

Currys gibt es in so vielen verschiedenen Varianten. Und genau deswegen finde ich sie auch so wunderbar.

Ich präsentiere euch heute mein Rezept für eine absolut einfaches und total leckeres Blumenkohl-Curry. Als kleinen Farbtupfer habe ich noch ein paar Erbsen hinzu gegeben. Möglich wären natürlich auch Karotten, doch bisher bin ich noch kein Fan dieses Wurzelgemüses geworden. 😉

Continue reading „Blumenkohl-Curry | vegan“

veggekocht-Adventskalender: 15. Dezmeber – Fix für Chili sin/con carne | vegan, glutenfrei, sojafrei

Ohh, was versteckt sich denn da hinter Türchen #15 des veggekocht-Adventskalenders?
Na komm, raus mit dir. Zeig dich. Ahh, da ist es ja: Fix für Chili sin/con carne.

Habt ihr solche Gewürzmischungen schon einmal selbst gemacht? Es ist gar nicht so schwer. Man muss nur etwas herum probieren, bis man das für sich beste Mischungsverhältnis gefunden hat. Aber dann heißt es „Adieu Tütenmischung, Auf nimmer Wiedersehen E-Nummern und Geschmacksverstärker und Hallo eigene Rezeptur“. Ich habe noch mehr solcher Mischungen in Planung. Continue reading „veggekocht-Adventskalender: 15. Dezmeber – Fix für Chili sin/con carne | vegan, glutenfrei, sojafrei“

veggekocht-Adventsklender: 12. Dezmeber – Gemüse-Lasagne | vegan, sojafrei, glutenfrei

Ich wünsche euch allen einen angenehmen Wochenstart. Mich hat leider die Erkältung meiner besseren Hälfte erwischt. 😦 Daher war am Wochenende nicht so viel mit backen. 😦

Naja, wollen wir doch mal sehen, was sich heute im veggekocht-Adventskalender befindet. Nach vielen Tagen voller Süßkram, gibt es heute mal etwas herzhaftes: Gemüse-Lasagne. Diese Variante kommt komplette ohne irgendwelchen (Hack)Fleischersatz aus, enthält verschiedenstes Gemüse und ist dadurch richtig schön bunt und gesund. Wenn ihr glutenfreie Lasagne-Platten verwendet, ist die Lasagne sogar komplett glutenfrei. Continue reading „veggekocht-Adventsklender: 12. Dezmeber – Gemüse-Lasagne | vegan, sojafrei, glutenfrei“

Neuauflage: Chili sin carne – mit Sonnenblumenkernen | vegan, glutenfrei

Wie viele Rezepte für Chili sin carne habe ich nur ausprobiert, seit ich mich vegetarisch ernähre… etliche, sag ich euch.

Jede Menge Rezepte habe ich getestet und abgeändert. Und genauso viele Varianten an Hackfleisch-Alternativen habe ich probiert.
Denn auch, wenn ich bei vielen Dingen der Meinung bin, es schmeckt besser, das Fleisch einfach weg zu lassen, anstatt es zu ersetzen (z.B. bei Käse-Lauch-Suppe), so fehlte mir bei Chili sin carne immer etwas. Was habe ich alles probiert… Sojagranulat, Grünkern(schrot), Bulgur, Reis… letztendlich bin ich bei roten Linsen gelandet. Die nehme ich auch immer, wenn ich eine „einfache“ Lasagne mache. Eine Zeit lang ging es gut mit mir, dem Chili und den Linsen. Doch irgendwie war das noch immer nicht das Richtige. Irgendwo, fragt mich nicht mehr wann und wo das war, ich weiß es echt nicht mehr… auf jeden Fall hatte ich gehört, dass man alternativ auch Sonnenblumenkerne nehmen könnte. Klingt im ersten Moment komisch, aber ok, dachte ich, fand ich bei den Haferflocken-Bratlingen ja auch und im Endeffekt waren sie super lecker. Gesagt oder eher gehört, getan.

Nun will ich euch nicht länger auf die Folter spannen. Hier kommt mein neues Rezept für Chili sin carne: Continue reading „Neuauflage: Chili sin carne – mit Sonnenblumenkernen | vegan, glutenfrei“

Rosenkohl-Curry mit Linsen | vegan

Rosenkohl…

Als Kind mochte ich ihn so gar nicht. Mittlerweile liebe ich ihn und freue mich immer auf die Zeit, wenn endlich wieder Saison ist.

Heute gab es daher bei mir ein leckeres Rosenkohl-Curry. Hmm… einfach herrlich. Und es geht recht schnell zu machen. Innerhalb einer halben Stunde steht es auf dem Tisch und kann gefuttert werden.

Wie ihr auf den Bildern sehen könnt, gab es dazu keinen Reis, wobei ich eigentlich dazu neige, dass zu einem Curry Reis gehört. Doch die letzten Tage hatte ich solche Schmacht nach Kartoffelbrei, dass ich spontan entschied Schnittlauch-Kartoffelbrei zu kochen. Und was soll ich sagen? Es passte prima.

So, nun wünsche ich euch viel Spaß mit diesem tollen Rezept.

Vorbereitungszeit: 8 Min
Koch-/Backzeit: 12 + 10 Min
Gesamtzeit: 30 Min
Schwierigkeit: easy peasy
Continue reading „Rosenkohl-Curry mit Linsen | vegan“

vegetarische Frikadellen

Ich wünsche euch einen wunderschönen Sonntag Abend. Hoffentlich konntet ihr diesen sonnigen Tag genießen. Bei uns in der DG-Wohnung ist es doch sehr warm geworden, daher haben wir uns in die Uni verzogen, wo die dicken Beton-Wände die Wärme abhalten und es angenehm kühl ist.

Zur Zeit komme ich leider nicht dazu viel zu bloggen, geschweige denn kreativ oder neues zu kochen. Das liegt in der Tatsache begründet, dass sich unsere Zeit hier dem Ende zuneigt und wir zum neuen Semester in die Hauptstadt umziehen werden. Daher ist gerade etwas Stress angesagt. Es müssen noch Hausarbeiten geschrieben, Nachmieter gesucht und eine Wohnung in Berlin gefunden werden. Das wird sicher noch eine Herausforderung, denn ein Katzensprung ist es nicht gerade bis dort hin. Wir werden mal sehen. Zum Glück ist mein Freund schon seit Wochen dabei die Sachen, die wir definitiv nicht mehr brauchen, in Umzugskisten zu packen. So haben wir am Ende nicht mehr so viel zu packen.

SO, nun mal zu meinen neuen Rezept.

Ich bin schon seit dem Beginn meiner Vegetarier-Zeit auf der Suche nach einem schmackhaftem und von der Konsistenz her passendem Äquivalent zu Frikadellen, da ich diese wirklich gerne gegessen habe. Viele habe ich ausprobiert und für „nicht meins“ befunden. Continue reading „vegetarische Frikadellen“

Dal (mit Tomaten)

Ich hatte ja schon mal angekündigt, dass es demnächst häufiger indische / orientalische Küche geben wird. Heute bekommt ihr von mir ein Rezept für ein indisches Dal.
Dabei handelt es sich um ein Linsengericht, dass als Hauptspeise oder als Beilage gereicht werden kann.

Bei mir gab es dazu Reis und Roti.

Arbeitszeit: 5 Min
Kochzeit: 20-30 Min
Gesamtzeit: 25-35 Min
Schwierigkeit: leicht

Continue reading „Dal (mit Tomaten)“

Patatas Bravas

Tapas sind einfach etwas tolles. Man muss sich nicht für ein Gericht entscheiden, sondern nimmt viele kleine und kann von allem etwas probieren. Leider habe ich beim Spanier trotzdem regelmäßig Schwierigkeiten mich zu entscheiden, welche Tapas ich nun nehmen soll. Da gibt es so viele leckere Sachen. 🙂
Doch ein Gericht befindet sich irgendwie immer auf meinem Tisch:

Hmm… so lecker. Ich liebe diese Bratkartoffeln mit der scharfen roten Sauce. Einfach nur himmlich.

Arbeitszeit: 15 Min
Kochzeit: 20 – 25 Min
Gesamtzeit: 30 Min
Schwierigkeit: leicht

Continue reading „Patatas Bravas“

Falafel – orientalische Kichererbsen-Bällchen

Wer kennt sie nicht? Diese kleinen Bällchen, die meist frittiert und gerne als vegetarische/vegane Alternative zu Döner angeboten werden. Ich mag sie sehr gerne. Egal, ob in Fladenbrot oder pur. Und ja, ich gebe zu, es sind keine Bällchen, sondern platte Fladen. 🙂 Das liegt daran, dass ich noch kein Rezept gefunden habe, bei dem mir die Bällchen beim frittieren nicht auseinander fallen. Daher landen sie immer im Ofen und da ist es einfacher, wenn man die Falafel etwas platt drückt.

Wenn jemand ein gelingsicheres Rezept für frittierte Falafel hat, dann her damit. Ich weiß auch nicht, warum sie immer auseinander fallen.

Arbeitszeit: 15 Min
Ruhezeit: 30 Min
Backzeit: 20 Min
Gesamtzeit: 70 Min Continue reading „Falafel – orientalische Kichererbsen-Bällchen“

Lahmacun

Wie gestern bereits angekündigt, bestand mein Abendessen aus Lahmacun. Damit ihr nun aber auch wisst, wie das aussah und vor allem auch gemacht wurde, kommt heute das Rezept dazu. Bestrichen habe ich den Fladen mit einer Paste aus Paprika, Zwiebeln und Linsen. Dazu gab es noch marinierten Rotkohl und Salat.

Arbeitszeit: 30 Min
Ruhezeit: 60 – 90 Min
Backzeit: 5 Min
Gesamtzeit: 90 – 120 Min
Schwierigkeit: mittel Continue reading „Lahmacun“