Fruchtige Currysoße

Ich muss sagen: ich liebe diese Soße. Ich könnte mich hinein setzen. Das liegt vor allem daran, dass sie neben dem Currygeschmack eine leichte Süße mitbringt. Das ist wohl nicht jedermanns Geschmack, aber ich finde sie einfach nur göttlich.

Sie nimmt zwar etwas Zeit in Anspruch, doch sie kann super eingekocht und somit für später vorgekocht werden.

Vorbereitungszeit: 20 Min
Koch-/Backzeit: 10 Min + 1 h
Gesamtzeit: 1 h 30 Min
Schwierigkeit: mittel Continue reading „Fruchtige Currysoße“

Ingwer-Knoblauch-Paste

Mit Ingwer habe ich es nicht so. Ich verwende ihn zu selten, als das es sich lohnen würde viel zu kaufen. Als Tee mag ich ihn so gar nicht und in meinen „normalen“ Rezepten findet er keine Verwendung. Daher hole ich meist nur ein kleines Stückchen und auch nur, wenn ich weiß, dass ich welchen verwenden möchte. Wenn ich dann nicht alles verbrauche kann es passieren, dass mir der Rest vertrocknet oder schimmelt, bevor ich ihn wieder brauche.

Da ich in letzter Zeit aber vermehrt indisch und orientalisch koche und in den Rezepten so gut wie immer Ingwer und auch Knoblauch vorkommt, hab ich mir eine einfache Ingwer-Knoblauch-Paste selbst hergestellt.

Das ist total easy. Alles was ihr dazu benötigt ist ein Stabmixer mit geeignetem Mixgefäß, sterile Gläser (z.B. ausgekochte Marmeladengläser), geschmacksneutrales Öl (z.B. Raps), etwas Salz und natürlich Ingwer und Knoblauch (zu gleichen Teilen).

Den Ingwer in kaltes Wasser legen und ca. 4 Stunden ziehen lassen. Anschließend könnt ihr einfach die Schale abschaben (nicht schälen).

Den Knoblauch schälen und zusammen mit dem Ingwer in ein hohes Gefäß geben. Salz und etwas Öl dazu geben und alles pürieren. Nach und nach das restliche Öl zugeben. Die Farbe der Paste wird etwas heller.

Nun alles in sterile Gläser abfüllen. Die Paste mit Öl bedecken und verschlossen im Kühlschrank aufbewahren.

Das Öl verhindert Keimbildung auf der Oberfläche, daher sollte bei der Verwendung der Paste immer darauf geachtet werden, dass sie immer komplett mit Öl bedeckt ist.

Jetzt noch zu den Mengenverhältnissen

für 2 kleine Marmeladengläser benötigt ihr:

  • 100 g Ingwer (geschält gewogen)
  • 100 g Knoblauch (geschält gewogen)
  • 1/2 Tl Salz
  • 4 El Öl

Haydari

Haydari ist eine türkische Joghurt-Weißkäse-Creme die als Vorspeise oder Dip gereicht wird. Sie ist sehr lecker zu Pide oder anderen Fladenbroten.

Arbeitszeit: 10 Min
Ruhezeit: 1 h
Gesamtzeit: 1 h 10 Min
Schwierigkeit: leicht Continue reading „Haydari“

Erbsen-Hummus

Direkt hinterher kommt noch mein Erbsen-Hummus. Hmm… das kam noch viel besser an, als das „normale“ Hummus. Es war auch echt suuper lecker. Das müsst ihr probieren.

Arbeitszeit: 20 Min
Kochzeit: 5 Min
Ruhezeit: 1 h
Gesamtzeit: 1 h 20 Min
Schwierigkeit: leicht Continue reading „Erbsen-Hummus“

Hummus bi tahina

Etwas, das bei einem arabischen Essen nicht fehlen darf, ist sicherlich Hummus. Das gab es bei meinem Geburtstag in zwei Varianten:
– zum einen „normales“ Hummus mit Sesampaste
– zum anderen Erbsen-Hummus

Hier möchte ich euch nun mein Rezept für Hummus bi tahina vorstellen.

Arbeitszeit: 15 Min
Ruhezeit: min 2 h
Gesamtzeit: 2 h 15 Min
Schwierigkeit: leicht Continue reading „Hummus bi tahina“

Gurken-Raita

Bei uns gibt es in letzter Zeit vermehrt Gerichte aus der orientalischen Küche. Da ich bei diesen Rezepten aber immer noch etwas feilen muss, bis sie uns richtig gut schmecken, möchte ich nicht jedes Rezept direkt mit euch teilen. Heute kommt jedoch das erste.

Ich möchte euch an dieser Stelle ein indisches Rezept vorstellen: Raita – genauer gesagt Gurken-Raita.
Dabei handelt es sich um ein Gericht auf Joghurt-Basis. Ähnlich dem griechischen Tzatziki. Continue reading „Gurken-Raita“

Paprika-Tomatensoße | die etwas andere Tomatensoße

Paprika-TomatensoßeHmmm… Spaghetti mit Tomatensoße…. Einfach göttlich. Ich liebe sie. So einfach und simpel und doch sooo lecker. Einfach nur genial.

Doch heute sollte es keine einfache Tomatensoße werden. Es wurde eine Paprika-Tomatensoße. Der Geschmack von eingelegter, gerösteter Paprika ist wirklich toll und passt, wie ich finde, perfekt in diese Soße. Continue reading „Paprika-Tomatensoße | die etwas andere Tomatensoße“

Tomatensoße

Spaghetti NapoliDa ich mich eh gerade, aufgrund der Hitze, auf nichts anderes konzentrieren kann, bekommt ihr direkt noch ein paar weitere Beiträge von mir. 🙂

Gestern gab es Spaghetti Napoli. Eigentlich wollt ich sie überbacken, aber dann hatte ich doch keine Lust dazu. Leider habe ich dann beim einkaufen noch den Parmesan vergessen, weshalb es als wirklich einfach nur Nudeln mit Tomatensoße waren. 🙂

Continue reading „Tomatensoße“

dunkle Soße oder auch einfach: „Bratensoße“

BratensoßeDiese Bratensoße ist einfach nur himmlisch. =) Sie schmeckt so gut, dass meine Omni-Familie mir gar nicht glauben wollte, dass sie vegan ist. „Wie macht man denn vegane Bratensoße?“ war die erste Frage, als ich preis gab, dass sie genau das ist. „Naja, wie die mit Fleisch halt auch, nur ohne Fleisch.“ war dann meine Antwort. =) Irgendwie ist in den Köpfen meiner Familie drin, dass die dunkle Farbe der Bratensoße von dem Fleisch, z.B. dem Braten, kommt und nicht vom rösten, also dem Anbraten. Sie waren auf jeden Fall sehr überrascht, wie lecker doch so eine vegane Soße sein kann.

Kurze Info:
Auf dem Bild ist die Soße etwas heller als sonst, da ich beim anbraten das Tomatenmark vergessen hatte. Zudem hatte ich die Soße auch nicht sehr ordentlich passiert, weshalb sie etwas stückig/klumpig aussieht.

Hier nun also das Rezept: Continue reading „dunkle Soße oder auch einfach: „Bratensoße““