Kirsch-Spekulatius-Tiramisu mit Amaretto | vegan, alkoholfrei

Wer liebt es nicht? Dieses leckere, cremige Dessert mit Mascarpone, Löffelbiskuit und Amaretto. Doch was macht man, wenn man auf Mascarpone, Löffelbiskuit und Alkohol verzichten möchte? Na klar, veganes und alkoholfreies Tiramisu. Das geht, fragt ihr euch? Trotz Amaretto? Ja, sehr gut sogar. Dank pflanzlichem Joghurt/Quark, pflanzlicher Schlagsahne und alkoholfreiem Amaretto.

Dieses Tiramisu ist etwas winterlich ausgelegt. Für mich gehören Spekulatius-Kekse einfach zur Winter-Zeit dazu. Und die Kirschen harmonieren zudem perfekt mit ihnen.

Es braucht 1 Tag Vorbereitung und muss vor dem Servieren noch 4 h in den Kühlschrank, doch die Zeit lohnt sich wirklich.

Zutaten für eine 6-8 Portionen:

für die Creme:

  • 400 g abgetropften Sojajoghurt (abgetropft gewogen)

  • 200 ml aufschlagbare (Soja-)Sahne

  • 2 Pä. Sahnesteif

  • Saft einer ½ Zitrone

  • Mark einer Vanilleschote

  • 50 g Zucker

  • 1 El alkoholfreien Amaretto

außerdem:

  • ~ 80 g vegane Löffelbiskuit o.ä.

  • 100 ml frisch gebrühten Kaffee, erkaltet

  • 2 El alkoholfreien Amaretto

  • 120-150 g Spekulatius-Kekse

  • 150-200 g Kirschen (frisch oder TK)

  • 60 g Zucker

  • 1 Tl Zimt

  • 2 El Backkakao

Hinweise zu den Zutaten:

  • Wer sich das Abtropfen des Sojajoghurts ersparen möchte, kann direkt eine vegane Quarkalternative nutzen.

  • Bei der Sahne könnt ihr euch nach eurem Geschmack richten. Wichtig ist nur, dass sie wirklich komplett aufschlagbar ist. Teilweise steht auf der Packung, dass die Sahne zu einem luftigen Schaum aufschlagbar ist, dabei wird die Creme jedoch zu flüssig.

  • Alkoholfreien Amaretto habe ich bis jetzt bei Real und Marktkauf gefunden. Solltet ihr diesen nicht finden, so könnt ihr auf Amaretto-Sirup, also Kaffeesirup, ausweichen.

  • Löffelbiskuit ist in der Regel nicht vegan. Nun gibt es verschiedene Möglichkeiten. Zum einen könnt ihr selbst einen veganen Biskuit-Boden backen oder, was einfacher ist, Löffelbiskuit ähnliche Kekse in der Baby-Abteilung im Supermarkt kaufen, z.B. Bärenkekse.

Zubereitung:

1 Tag zuvor

Den Sojajoghurt in ein mit einem Kaffeefilter ausgelegtes Sieb geben und min. 24 h an einem kühlen Ort abtropfen lassen. Dadurch verliert der Joghurt Flüssigkeit, wird fester und erhält eine Quark ähnliche Konsistenz.

Am Tag des Verzehrs

Die Sahne mit dem Handrührgerät oder der Küchenmaschine anschlagen. Unter Schlagen nach und nach das Sahnesteif einrieseln lassen und so lange weiter schlagen, bis die Sahne fest geworden ist. Ab in den Kühlschrank.

Die Kirschen vierteln und in einer Schüssel mit Zucker und Zimt mischen. Zur Seite stellen und ziehen lassen.

Nun den abgetropften Joghurt mit Zucker, Zitronensaft, Vanillemark und Amaretto mischen. Die Sahne vorsichtig unterheben.

Den Boden einer Auflaufform mit Löffelbiskuit auslegen. Kaffee und Amaretto mischen und die Löffelbiskuit damit tränken.

Ein Drittel der Creme auf den Löffelbiskuit verteilen. Darauf kommt eine Lage Spekulatius-Kekse und die Kirschen. Nun nochmal Creme und Spekulatius-Kekse. Mit einer Schicht Creme abschließen. Diese kann nach euren Wünschen verziert werden, z.B. durch Formen mit Löffel oder Gabel. Ihr könnt aber auch das letzte Drittel Creme in einen Spritzbeutel füllen und die Creme als Tupfen oder Streifen auf den Keksen verteilen.

So, das Ganze muss jetzt noch für min. 4 h in den Kühlschrank und dann kann geschlemmt werden. Vor dem Servieren noch schnell das Kakaopulver drüber sieben und los gehts.

Mein nicht-veganen Tester waren sehr zufrieden. Sie boten sich freiwillig an bei der Vernichtung zu helfen, falls das nötig werden sollte… 😉

img_3923


Tipp:

Falls dieses Dessert etwas festlicher werden soll, macht es sich auch gut direkt einzelne Portionen in Dessert- oder Weingläsern zu schichten.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s