veggekocht-Adventskalender: 09. Dezember – Kokos-Karotten-Kugeln (Leckerlis) | vegan, glutenfrei

Ach herrje, was ist denn hier passiert? Da hat sich wohl im heutigen Beitrag der Fehlerteufel eingeschlichen. Aus irgendeinem Grund ist heute morgen ein leerer Beitrag an euch raus gegangen. Ich weiß nicht, warum das passiert ist. Ob nun WordPress das nicht abgespeichert hat (vlt. wackelte die Internetverbindung) oder ich was falsches gedrückt habe, ich kann es euch nicht sagen. Entschuldigt bitte. Hier kommt nun – hoffentlich 😉 – der Beitrag zum heutigen veggekocht-Adventskalender: Kokos-Karotten-Kugeln (Leckerlis) | vegan, glutenfrei

Wie ich dieses Winterwetter liebe. Letzte Woche war es so schön kalt bei uns, dass es zwar nicht geschneit hat, aber die Landschaft morgens richtig weiß war, da der Nebel gefroren ist. Einfach wundervoll, dieser Anblick. Wenn dann auch noch der Himmel blau ist und die Sonne strahlt, kann mich so gut wie nichts von einem schönen Spaziergang abhalten.
Ganz gerne habe ich dann für Charly kleine Leckerlis dabei, damit wir unterwegs immer ein wenig üben können. Doch diese großen Leckerlis, wie z.B. diese hier sind sehr unhandlich, wenn sie fürs Training gedacht sind. Daher backe ich auch immer wieder mal welche in kleinen Formen.

Zutaten für ca. 30 Kugeln:

  • 50 g Karotte (geschält gewogen)

  • 100 g Kokosflocken

  • 3 El Leinsamen, geschrotet + 6 El Wasser

  • 75 g Maismehl

  • 75 g Kartoffelstärke

Zubereitung:

Die Karotte schälen, in Scheiben schneiden, weich kochen und kurz abkühlen lassen.

Die Leinsamen in einer kleinen Schüssel mit dem Wasser verrühren und quellen lassen.

Nun die Karotte zu einem Mus verarbeiten. Das geht aufgrund der Menge mit einem Stabmixer besser, als mit einem großen Standmixer.

Den Ofen auf 150°C vorheizen.

Alle Zutaten nun zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten. Mit den Händen daraus Haselnuss große Kügelchen formen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und die Kügelchen darauf verteilen. Sie können sie ruhig berühren, da sie ihr Volumen nicht vergrößern.

Die Kügelchen 15-20 Min backen. Zur Probe mal eine Kugel heraus nehmen und aufschneiden. Sie müssen innen komplett durch gebacken sein und trocken, damit sie lange halten. Aber nicht zu dunkel werden lassen.

Sobald die Kügelchen fertig sind, aus dem Ofen nehmen und komplett auskühlen lassen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s