Hummus bi tahina

Etwas, das bei einem arabischen Essen nicht fehlen darf, ist sicherlich Hummus. Das gab es bei meinem Geburtstag in zwei Varianten:
– zum einen „normales“ Hummus mit Sesampaste
– zum anderen Erbsen-Hummus

Hier möchte ich euch nun mein Rezept für Hummus bi tahina vorstellen.

Arbeitszeit: 15 Min
Ruhezeit: min 2 h
Gesamtzeit: 2 h 15 Min
Schwierigkeit: leicht

Zutaten: (reicht für eine kleine Schüssel)

  • 1 Dose Kichererbsen (Abtropgewicht ~ 260 g)
  • 2 1/2 El Sesampaste
  • Saft von 1 – 2 Zitronen
  • 4 – 6 Knoblauchzehen
  • 4 El neutrales Öl
  • 3 El Cumin
  • 1 El Chiliflocken
  • 2 Tl Currypulver
  • Salz, Pfeffer
  • ggf. frische Petersilie

Zubereitung:

Die Kichererbsen abschütten und die Flüssigkeit dabei auffangen.

Den Knoblauch schälen und hacken. Zusammen mit den Kichererbsen, Zitronensaft, den Gewürzen, Öl und etwas Flüssigkeit pürieren. Sollte die Konsistenz zu dick sein, noch etwas von der Flüssigkeit zugeben.

Mit Salz, Pfeffer, Cumin und Zitronensaft abschmecken.

Die Schüssel mit Klarsichtfolie abdecken, dabei die Folie direkt auf das Hummus legen, damit sich keine „Haut“ bildet. 2 h ruhen lassen.

Wer möchte, kann noch etwas frische Petersilie hacken und nach dem Ruhen unter das Hummus mischen.
Mit Kichererbsen und Petersilie dekorieren und genießen.

dreierlei Dips: Hummus bi tahina, Erbsen-Hummus & Haydari
dreierlei Dips: Hummus bi tahina, Erbsen-Hummus & Haydari
Advertisements

One thought on “Hummus bi tahina

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s