Schoko³-Cupcakes

Schoko³-CupcakesBackwahn hallo… 😀

Hier kommt mein gerade erprobtes Rezept für einen Schoko-Schoko-Schoko-Cupcake. Ja, dreimal Schoko. Es ist ein Schoko-Teig mit Schoko-Chunks und Schoko-Ganache. Also jede Menge gutes Zeug für Schoko-Fans.

Es war eine spontane Entscheidung zu backen und da ich nicht alles für eine vegane Variante zu hause hatte, ist dies nun ein lacto-vegetarisches Rezept. Ich habe euch aber die veganen Alternativen in Klammern geschrieben. Da ich dieses Rezept jedoch heute erst geschrieben und daher zum ersten Mal gebacken habe, kann ich zu der veganen Variante noch keine Aussage machen.

Die Zutaten reichen für 24 kleine Cupcakes (in Muffinförmchen) oder halt eben 12 große Cupcakes.

Zutaten:

für den Teig:

  • 500 ml Buttermilch (vegan: 500 ml Sojamilch + 2 Tl Apfelessig, etwas gerinnen lassen)
  • 250 g Zucker
  • 80 ml Rapsöl
  • Mark einer Vanilleschote
  • 200 g Mehl
  • 100 g Backkakao
  • 3/4 Tl Natron
  • 1 Tl Backpulver
  • 1/4 Tl Salz
  • 100 g Chokolate Chunks oder Schoko-Drops (vegan: Zartbitter)

für die Ganache:

  • 1/8 L Milch
  • 100 g Schokolade (vegan: Zartbitter)
  • 2 El Agavendicksaft (schmeckt bestimmt auch gut mit Ahornsirup)

Zubereitungszeit: 10 + 5 Min
Gehzeit: ~ 30 Min
Koch-/Backzeit: je 15-20 Min

Zubereitung:

Es ist soo einfach.

Backofen auf 175°C vorheitzen.

Alle Zutaten, bis auf die Chokolate Chunks in eine Schüssel geben (Mehl und Backpulver gesiebt) und zu einem glatten Teig verarbeiten. Chunks hinzu geben und unterrühren. Ggf. welche als Deko übrig lassen.

Muffin-/Cupcakeförmchen zu 2/3 mit Teig füllen. Das Ganze für 15-20 Min in den Backofen. Mit der Stäbchenproben testen, ob die Cupcakes durch sind.

Die Cupcakes aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen.

In der Zwischenzeit die Milch in einen Topf geben und langsam aufkochen. Wenn sie kocht vom Herd nehmen; Agavendicksaft und Schokolade hinzu geben. Rühren, bis die Schokolade komplett aufgelöst ist.

Die Ganache zu Seite stellen und auf Raumtemperatur abkühlen lassen.

Wenn die Cupcakes und die Ganache abgekühlt sind, die Ganache auf den Cupcakes verteilen. Diese braucht etwas, bis sie fest ist. Am besten über Nacht stehen lassen.

Und nun, viel Spaß beim Nachbacken.

Edit:

Da es sich um ein neues Rezept handelt, habe ich heute morgen von beiden Sorten einige Cupcakes zum Testessen mit in die Uni genommen. Jetzt will ich euch die Meinung meiner Testesser natürlich nicht vorenthalten:

Im Großen und Ganzen fanden sie die Cupcakes sehr lecker. Seeehr schokoladig, was aber nicht negativ ist. Schokolade könnte nie zu viel sein. 🙂 Allerdings könnte man wohl mehr als ein oder zwei von diesen Schoko-Bomben auf einemal nicht essen.

Zudem kam noch der Hinweis, dass beim nächsten Mal mehr Backpulver in den Teig sollte. Das kann ich nachvollziehen und habe es mir auch vorher schon vermerkt, denn die Cupcakes sind beim auskühlen leider etwas abgesackt und waren daher mehr Brownie und nicht so schön fluffig, wie man es von einem Cupcake erwartet.

Advertisements

3 thoughts on “Schoko³-Cupcakes

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s