Charly und die Hitze

Bei dem Wetter fühlen wir uns nicht so wirklich wohl. Wir sind beide Menschen, die es lieber kühl haben. Mehr als 22/23°C brauch ich nicht und alles, was höher ist, wird anstrengend und mein Körper macht auch irgendwann schlapp und ich liege nur noch in der Ecke. Doof, das wir eine DG-Wohnung haben… 😉

Aber nicht nur uns menschlichen Haushaltsangehörigen macht die Hitze zu schaffen, Charly findet sie auch nicht toll. Er schleppt sich nur von einer Ecke in die nächste und seine Zunge hängt ständig bis zum Boden. Daher wundere ich mich immer, das er lieber auf dem Parkett oder auf seiner Decke liegt, anstatt auf den kühleren Fliesen. Aber naja, dazu kann ich ich ja schlecht zwingen.

IMG_8458Was ich aber für ihn tun konnte seht ihr auf dem Foto. 🙂 Das ist allerdings schon ein paar Tage her – 1 1/2 Wochen glaube ich. Als Charly zu uns kam, hatten wir einen Kamm und eine Bürste gekauft, mussten aber beim ersten Fellwechsel feststellen, dass wir damit nicht viel Fell von ihm runter bekamen. Ein Freund hat uns dann einen Unterfellkamm geschenkt, da er zwei davon hatte. Und damit klappt es wirklich prima. Ich habe den Kamm mal als Masstab mit ins Bild gelegt (er ist ca. 15 cm lang). Keine Angst, Charly hat noch Fell am Körper. 😉 Mittlerweile hat Charly auch verstanden, dass es ihm gut tut wenn er gekämmt wird. Die ersten Mal musste ich immer nach einigen Minuten wieder aufhören, weil er ungeduldig wurde. Das wird er heute zwar immer noch, wenn es ihm zu lange dauert (der Haufen hat etwa 30 Min in Anspruch genommen), aber er lässt sich beruhigen und hält bis zum Ende durch. Komischerweise sieht er nach so einer „Entwollung“ immer etwas schlanker aus. 🙂

Aber nun gut. Ansonsten ist es bei solchen Temperaturen natürlich sehr wichtig, dass Charly immer genug zu trinken hat. Er hat zwei Wasserstellen in der Wohnung und trinkt momentan so 5 bis 6 Pötte Wasser pro Tag. Ein weiterer Punkt ist das Futter. Um auch da den Körper mit Flüssigkeit zu versorgen, bekommt er momentan viel Futter, was Flüssigkeit spendet. Dazu gehören auf jeden Fall Gurke, Gurke und Gurke. Aber auch Wassermelone, die gabs nämlich heute – zum ersten Mal. 😉 Aber es schmeckte ihm.
Zudem kommt das Futter direkt aus dem Kühlschrank, wodurch wir ihm hoffentlich auch etwas Abkühlung verschaffen können. Morgen wollte ich mal Eiswürfel-Futter testen. An gewöhnliche Eiswürfel aus Wasser geht er nicht ran. Die werden einfach ignoriert. Daher habe ich vorhin Wassermelone und Eisbergsalat mit etwas Wasser püriert und in Eiswürfelförmchen ins Gefrierfach gepackt. Mal schaun, was er dazu sagt.

IMG_8535Wir haben auch mal überlegt, ob wir Charly eine Kühlmatte kaufen sollen. Nur da er sich auch nicht auf die kalten Fliesen legt ist die Frage, ob er diese überhaupt annehmen würde. Wir werden es euch berichten, falls wir eine anschaffen werden.

Demnächst bekommt ihr auch den ersten vorläufigen Testbericht von unserer neusten Anschaffung: einer zusammenklappbaren Transportbox.

Bis dahin, Gruß, Steff

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s